Thema: Stefan Kretzschmar und seine Sicht der Dinge als Ossi

DaveD - 6.2.2019 um 09:14



O war der Mainstream überrascht, wie kann ein ehemaliger Spitzensportler nur so etwas behaupten?
Freilich herrscht in Deutschland Meinungsfreiheit, einzige Bedingung, sie muss mit der vorgegebenen Linie konform gehen.
In der Urgemeinschaft wurden Widersacher aus dem Stamm verstoßen und waren damit dem Tode geweiht.
Das man man heute nicht mehr, man dreht ihnen einfach den Geldhahn zu und nimmt ihnen damit die Lebensgrundlage.
Bestes Beispiel Politikprofessor Werner Patzelt von der Technischen Universität Dresden, er verlor seine Stelle weil er eine eigene Meinung hatte.
Von wegen Geschichte wiederholt sich nicht, Berufsverbot für anders denkende, gab es in beiden Teilen Deutschlands.

http://www.dnn.de/Nachrichten/Politik/TU-Dresden-trennt-sich-von-Politikprofessor-und-CDU-Berater-Patzelt


HannesW - 22.2.2019 um 11:30



Ich will es mal so formulieren, vor 20 Jahren, so kurz nach der Wende, da war noch ein klein wenig Meinungsfreiheit vorhanden.
Und seit dem wurde sie immer mehr eingeengt, langsam, Stück für Stück, damit es der Michel nicht merkt.
Und jetzt?
Jetzt echauffieren sich ein paar von diesen „Gutmenschen“ wie er denn so etwas behaupten kann?
Er kann es sagen, denn er ist finanziell unabhängig.
Jedem anderen nehmen sie für solche Äußerungen die Lebensgrundlage.
Oder sie erfinden klagefähige Straftatbestände.


Aaron1 - 31.7.2019 um 08:30



Dem kann ich nur beipflichten.
Im Augenblick machen sie Jagd auf Uwe Steimle.
Das fängt bei Wikipedia an und hört beim deutschen Qualitätsfernsehen auf.
So geht es allen die diesen selbsternannten Tugendwächtern auffallen.


Dieses Thema kommt von : Leipzig Forum
http://www.leipzig-news.net

URL dieser Webseite :
http://www.leipzig-news.net/modules.php?op=modload&name=XForum&file=print&fid=26&tid=64