Thema: Attentat Justiminister Gemkow

DaveD - 11.12.2016 um 09:09


Als das Säureattentat auf die Wohnung des sächsischen Justizministers Sebastian Gemkow verübt wurde waren die Schuldigen schnell zur Hand.
Linksradikale Extremisten aus der Antifaszene, so die Spezialisten des sächsischen Verfassungsschutzes.
Über ein Jahr später steht es nun fest, dass es ein Hooligan des Lok Leipzig gewesen ist der dem rechtsradikalen Milieu zuzuordnen ist.
Dazu haben die Spezialisten ein Jahr gebraucht.
Bei einem Minister.
Stellen sie sich mal vor, das Attentat hätte einem gewöhnlichen Steuerzahler gegolten.


Aaron1 - 27.12.2016 um 09:30


Das kommt davon, wenn auch die Politik immer in eine Richtung schaut.
Es entsteht eine sogenannte Tunnelrealität bei der alles andere ausgeblendet wird.
Was nicht sein darf kann auch nicht sein.


Dieses Thema kommt von : Leipzig Forum
http://www.leipzig-news.net

URL dieser Webseite :
http://www.leipzig-news.net/modules.php?op=modload&name=XForum&file=print&fid=26&tid=49